WC für die Gäste

Gäste-WC: Mehr Platz mit kluger Planung

In vergangenen Zeitaltern war es für die Gastgeber ein Leichtes: Besuch kam im Empfangssalon an und war dort für den Moment auch einmal gut aufgehoben. Dementsprechend war der Empfangsraum auch sehr repräsentativ ausgestaltet, um dem Gast direkt ein gutes Bild zu vermitteln. In heutiger Zeit ist es schon etwas schwieriger und erfordert mehr Geschick, Charakter und Geschmack am rechten Ort zu zeigen. Ideal ist dafür natürlich das Gäste-WC, wo die meisten Besucher wohl neben dem Wohnbereich den einen oder anderen Moment des Aufenthalts verbringen.

Jeder noch so winzige Winkel möchte perfekt genutzt werden. Kleiner Platz erfordert große Ideen, um das Gäste-WC als Aushängeschild des Gastgebers zu einer rundum gelungenen Erfahrung werden zu lassen.

Ein smarter Tausendsassa

Um das Gäste-WC auf geringer Fläche zur Visitenkarte werden zu lassen, müssen gelungene Optik und vielseitige Funktionalität miteinander harmonieren. Ganz grundsätzlich ist es dabei, möglichst viel Bewegungsraum zu ermöglichen. Deshalb wurden speziell für das dem Gast gewidmete Stille Örtchen von vielen Designschmieden innovative Konzepte erarbeitet. Zentrales Element ist hierbei der Waschtisch, der – egal ob rechteckig, quadratisch oder rund – für das Gäste-WC etwas schmaler und im Durchmesser geringer ausfällt als im großen Badezimmer. Bisweilen sind auch außergewöhnliche Formgebungen nötig – über die Ecke oder diagonal im Raum angebracht wird sogar der störende Kamin oder Sanitärschacht geschickt übergangen. Kleinere Waschtische benötigen auch kleinere Armaturen, die kein Wasser über den Rand hinaus spritzen lassen. Hier hilft etwa ein kürzerer Auslauf.

Ästhetik und Funktion

Die Ästhetik des Mobiliars wird durch das kleinere Format in keiner Weise beeinträchtigt. Im Gäste-WC sind schlichte Formgebungen mit strenger Linienführung oft ein optischer Gewinn. Das Zimmer wirkt durch sie strukturierter, außerdem sind der weiteren Raumgestaltung kaum Grenzen gesetzt. Ebenso eine Botschaft vermittelt das Material von Waschtisch & Co. Während Keramik ein echter Klassiker mit zurückhaltender Ausstrahlung ist, schafft die elegante Stahl-Emaille ein modern-avantgardistisches Flair.

WC für die Gäste

Der große kleine Raum

Schränkt der Raumschnitt den Platz stark ein und es gibt kein Fenster, können kleine physikalische Kunstgriffe Abhilfe schaffen: Spiegel und Elektrizität lassen es im Badezimmer Licht werden und erweitern den Raum um manchen visuellen Quadratmeter. Ideen reichen hier vom indirekten Licht hinter dem Spiegel bis zum auffälligen Leuchtobjekt an der Wand oder der Decke. Das Kombinieren unterschiedlicher Materialien kann einen weiteren Reiz ausmachen.

Individuelle Ideen

Eine weitere Stellschraube des Planers für die Proportionengestaltung ist die Wahl der Farben. In die Länge gezogene Räumlichkeiten wirken kürzer, wenn die Wand an einer Stirnseite farbig gestaltet wird. Eine größere Weite entsteht durch das Zusammenspiel eines dunklen Bodens mit hellen Wandfarben, während sich besonders hohe Räume mithilfe dunkler Anstriche optisch in kleinere Dimensionen versetzen lassen. Sogar der Leitsatz „Kleine Bäder, kleine Fliesen“ ist kein Muss, solange Farb- und Formgebung sowie Materialauswahl gut miteinander harmonieren.

Gäste-WC in Anthrazit und weiß

Besonders spannende Kontraste entstehen durch die überlegte Kombination verschiedener Materialien: Schiefer und Mosaikfliesen, Sandstein und Glas, Nussbaumholz und Marmor sind nur ein kleiner Teil der unzähligen kreativen Wege, die gegangen werden können. Etwas weniger kühn ist es, eher auf dezente Farbtöne zurückzugreifen und farbige Elemente mit Accessoires einzubringen. Hier sind es ebenfalls eigene, individuelle und persönliche Elemente, durch die das Zimmer charmant und charakterstark wird – etwa ein antikes Mosaik auf der Ablagefläche. Getreu der Devise: So individuell kann klein sein!

 

Waschbecken und Spiegel

 

Die Solitär-Serie Chiaro von burgbad zeichnet sich durch eine keiner Mode unterworfene Gestaltung und eine spannende Materialmischung aus. Bündig zur Wand montiert, lässt die Armatur keine Wasserspritzer zu.

Alape Dark Iron Waschbecken
Alape

 

Durch die Wahl von glasiertem Stahl als Waschtischmaterial sind dem Design bei Alape kaum Grenzen gesetzt. Speziell in weniger ausladenden Räumlichkeiten sind diese Waschtische außergewöhnlich gut aufgehoben.

Bild Teaser_1

 

Ein kleines Badezimmer ist auf große Ideen angewiesen. Solch eine Idee ist der kompakte Waschtisch aus dem Hause Alape. Es wird nicht nur wenig Raum eingenommen, sondern auch nur wenige können sich der hübschen Ästhetik entziehen.

Machen Sie Ihr Gäste-WC perfekt!

Bei der Perfektionierung Ihres Gäste-WCs erhalten Sie gerne Unterstützung von unseren kompetenten Badezimmer-Planern. Wenden Sie sich an uns, und wir helfen Ihnen, die idealen Produkte für Ihr persönliches Vorzeige-Gäste-WC zu finden!

Sie möchten Ihr Badezimmer renovieren?
Wir beraten Sie gerne. Rufen Sie uns einfach an:

T (0 71 32) 99 82-0

Termin vereinbaren

Portät Steffen Bachmayer

Badrenovierung: Wie erfülle ich mir meinen Traum?

Erfahren Sie noch mehr über die Themen Badrenovierung, Komplettbad-Beratung und Budgetplanung.

Beratungsgespräch

 

Wir hören Ihnen genau zu

Unsere Badplaner zeichnet eine Gabe aus, die häufig unterschätzt wird: Die Kunst des Zuhörens. Nur so erfahren wir, was Kunden wirklich wünschen.

Planung

Handwerker vor Wanne

 

Schrittweise zum Bad

Von der ersten Idee zum Plan und vom Plan in die Umsetzung  –  Schritt für Schritt kommt man mit unseren Fachleuten zum Traumbad.

Badrenovierung

burgbad Junit Milieu
burgbad

 

Für die Gäste nur das Beste

Auch kleine Räume lassen sich in echte Wohlfühl-Oasen verwandeln – und eignen sich hervorragend als Gästebad!

Gästebad