Energiewende_Header

Schrauben Sie Ihre Heizkosten zurück!

Es gibt zahlreiche Wege, um Heizkosten zu sparen – ein aktuelles und intelligentes Heizungssystem, ein durchdachter Wartungs- und Serviceplan sowie Maßnahmen, die Sie der Unabhängigkeit von fossilen Rohstoffen näherbringen.

Den Geldbeutel und die Umwelt schonen? Kein Problem – unsere Heizungsexperten beraten Sie gerne.

Ausgewählte Energiespartipps

Heizkosten sparen funktioniert am besten, wenn Sie 2 Konzepte befolgen: aktuelle Technologien nutzen sowie Wartung und Service im Blick behalten. Folgende Aspekte sind hierfür wichtig:

  • Durch einen „hydraulischen Abgleich“ wird der Druck der Heizungspumpe perfekt eingestellt
  • Das regelmäßige Lüften der Heizung ist genauso wichtig wie ein aktuelles Wohnraumlüftungssystem
  • Dank einer Solarthermie-Anlage lassen sich die Sonnenstrahlen einfangen und zum Heizen nutzen
  • Eigens generierten Strom verwenden Sie am besten in Ihrem Zuhause
  • Die Energie lässt sich mit einem Stromspeicher sichern
  • Ein „Power-to-Heat“-System und Solarstrom lassen sich für Heizung und Warmwasser nutzen
  • Mit einer regelmäßigen Wartung Ihrer Heizung vom Kundendienst stellen Sie die perfekte Leistung sicher

 

Hydraulischer Abgleich – Heizung sauber einstellen

 

Eine optimal eingestellte Heizung

Darauf sollte niemand verzichten: Durch den „hydraulischen Abgleich“ können Sie mit geringem Aufwand große Einsparungen erzielen. Dabei wird der perfekte Druck der Heizungspumpe ermittelt und für die Räume die optimale Heizwassermenge gewählt, um eine gleichmäßige Wärmeverteilung zu gewährleisten.

 

Lueftung.jpg

 

Weniger Heizkosten durch schlaues Lüften

Ein aktuelles Wohnraumlüftungssystem bietet die optimale Ergänzung zum Heizungssystem. Dadurch erreichen Sie einerseits ein günstiges Raumklima und erhalten andererseits bis zu 98 Prozent der Wärme zurück, die das Haus verlässt. Das ermöglicht eine Reduzierung der Heizlast um etwa 20 Prozent.

 

Solarthermie.jpg

 

Warmes Wasser einfach von oben

Mithilfe der Solarthermie fangen Sie die Wärme der Sonne effizient auf dem Dach ein und leiten sie in einen Speicher. Dadurch lässt sich die gewonnene Wärme dank der Frischwassertechnologie für die Erwärmung von Trinkwasser oder auch zum Heizen einsetzen. Das spart drastisch Heizkosten.

 

web__Auto_Skizze.jpg

 

Ihr eigener Energieversorger

Eigens erzeugter Solarstrom lässt sich zwar auch in das öffentliche Netz einspeisen. Viel effektiver ist es jedoch, ihn in den eigenen vier Wänden selbst zu gebrauchen. Dazu muss man kein Vermögen aufwenden – nach und nach lassen sich neue Module nachrüsten. Ganz allmählich machen Sie sich somit auf den Weg zur Unabhängigkeit.

 

Illustration_Batteriespeicher.jpg

 

Strom aufbewahren

Mit einem Stromspeicher lässt sich der nicht benötigte Strom sichern. So speichern Sie den Strom aus Ihrer Photovoltaikanlage und nutzen ihn dann, wenn Sie ihn benötigen. Für besonders hohe Effizienz ist bei aktuellen Stromspeichern auch der Einsatz zusammen mit einem Mini-Blockheizkraftwerk möglich.

 

Illustration_PV-Heizung.jpg

 

Eigener Strom zu Wärme

Dank eines „Power-to-Heat”-Systems verwenden Eigenheimbesitzer den eigens generierten Solarstrom über Ihren Strombedarf hinaus zum Heizen und zur Erzeugung von Warmwasser. Das ermöglicht auch dann eine effektive Nutzung des Stroms aus Ihren Solarmodulen, wenn Sie nicht so viel Strom benötigen.

Sie haben Fragen zum Thema Energie und Heizung?
Wir beraten Sie gern. Rufen Sie uns einfach an:

T (0 71 32) 99 82-0

Termin vereinbaren

Portät Steffen Bachmayer

Mehr zur Heizungsmodernisierung

Weitere Informationen zu den Themen Renovierungsablauf, Heizsysteme und Förderungsmöglichkeiten finden Sie hier.

 

Handwerker in Aktion

Schritt für Schritt zur
neuen Heizung

Eine neue Heizung lässt sich an der Seite eines Energie-Experten leicht in wenigen Schritten realisieren und erhalten.

Heizungsumbau

 

3HEADER_Montage_stk112266rke_22_2.jpg
Gettyimages

Welcher spezielle Heizungstyp sind Sie?

Bewährte Technik oder lieber regenerative Energien und zukunftsweisende Technik? Alles ist eine Typfrage.

Heizungssysteme

 

Energieberatung
Martin Maier

Die Fördermittel sollten Sie mitnehmen!

Wer sich für eine neue Heizung entscheidet, kann in vielen Fällen auf finanzielle Unterstützung durch Fördermittel hoffen.

Förderung